2024-02-10 - Auf Wiedersehen, Estepona

Seit 14.01. bin ich nun hier in Estepona. War ein toller Monat. Aber jetzt geht es zurück nach München, ich freue mich auf meine Lieben zuhause und meine Heimat. 2500km to go.


2024-01-18 - Workation Teil 2 - von Barcelona nach Estepona

Die letzte Etappe bis nach Estepona steht an. 1500km mit dem Auto um am Ende in Estepona anzukommen. Dort verbringe ich jetzt dann einen Monat in Workation, der neudeutsche Begriff für "Arbeiten von woanders". Mich erwarten wärmere Temperaturen, eine andere Gegend, neue Leute, leckeres Essen und viel Mittelmeer.

2024-01-05 - Vorbereitungen


Noch 3 Werktage, dann ist Abfahrt. Mittwoch Abend wird nach dem letzten Termin losgefahren. Als erste Nacht wird Bern in der Schweiz abgepeilt. Das sollte sich in 4-5 Stunden machen lassen und ist Abends nicht mehr die Monsterstrecke. 

 

Gleichzeitig wird gepackt und vorbereitet. Da ich in Spanien auch normal arbeiten muß, ist das Notebook, Headset und 2. Monitor mit dabei. Das Internet wird entweder dort unten gut genug sein, oder meine EU Flatrate (ja, echte Flatrate ohne Limit im Ausland) wird den Monat lang herhalten müssen. Ich brauche für einen langen Arbeitstag etwa 20Gb Traffik, dank der ganzen Videokonferenzen. Da platzen normale Handyverträge schnell, denn die meisten "Flatrates" sind im EU Ausland plötzlich doch keine mehr. Lest mal Euer Kleingedrucktes...

Ich werde also in dem Monat sicherlich ein halbes TB durch die Leitung jagen.

mehr lesen

2023-12-19 - New Roadtrip ahead


Am 10.01.24 geht es für mich wieder los. Raus aus dem Winterwetter, Richtung Sonne, Meer und etwas mehr Licht. Klar muß ich auch arbeiten, aber dann arbeite ich eben einen Monat von Südeuropa aus.

Mit dem Auto geht es diesmal bis nach Estepona, nahe Gibraltar, an der Costa del Sol, in Südspanien. Rund 20 grad tagsüber, rund 14 nachts sind zu erwarten. Dazu eine sehr schöne Gegend die mich aus vielen Gründen sehr interessiert.

 

2500km einfach. Warum ich mir das antue? Erstens macht die Fahrt Spaß, ich teile sie in 3 Tage auf. Unterwegs gibt es auch einiges zu sehen, ich werde mir Zeit lassen. Außerdem brauche ich in dem Monat dort unten auch ein Auto. Muß nicht nur beweglich bleiben und meine Einkäufe in mein Apartment zurück bringen können. Ich habe auch ein paar Termine in der Region wahrzunehmen. Da schlage ich mich nicht mit ÖPNV oder einem teuren Leihwagen herum. 

Zudem ist es eine Dienstreise und die Firma bekommt die km Abrechnung… Da ich elektrisch fahre, ist das auch noch ein Geschäft. "Kann man 5500km/Monat elektrisch fahren?" NATÜRLICH. Warum denn nicht. 

mehr lesen

Herzlich willkommen




 

Hier findet ihr Infos, Bilder, Blogeinträge von mir. Private Meinungen, müssen nicht imme jedem gefallen. Wer Schreibfehler findet, darf diese gerne behalten.

 

Lieben Gruß,

Stefan