Sammlung aktueller Bilder

Hier ein paar aktuelle Bilder aus dem weidner.net Leben für Euch direkt aus der M24 gestreamt. Eine lockere Sammlung dessen was mir so vor die Linse läuft oder einen Screenshot wert war. Einige der Bilder finden sich später in Blogeinträgen wieder, die meisten verschwinden nach einer kurzen Zeit einfach wieder. 

Einfach drauf klicken und die restlichen Bilder im neuen Fenster ansehen!


2020-09-23 - Wieder dahoam von GR2020 - Teil I

Mein jüngster Großtrip, von München nach Griechenland und zurück, ist vorbei. #GR2020 ist beendet, jetzt beginnt das Aufräumen, Putzen und - leider auch - reparieren des Fahrzeugs und der Ausstattung.

 

mehr lesen

2020-09-11 - Camping on Board Bari nach Patras

Ein kleines Youtube Video mit Einblicken wo mein Bus an Bord stand und wie das dann aussieht wenn man Camping an Bord bucht und es schafft einen dieser seltenen Plätze überhaupt zu ergattern. 

Ja, der Platz vor dem Bus hat ausgereicht später dort auch Tisch und 2 Stühle aufzustellen. Die Aussicht war toll, besonders viel Charme hat der Fleck dann aber nicht und man kann sich auch auf eine relativ laute Nacht einstellen,

2020-09-10 - 10 km vor der griechischen Küste

Der erste Teil der langen Anfahrt ist geschafft. 
München-Sterzing-San Marino-Peschici-Bari-Fähre nach Patras war die Route hierher mit den benannten Stops.
1300km mit einigen Erlebnissen neben der ewigen und stinklangweiligen Autobahn. 
Ein paar Bilder von unterwegs gibt es auch mit dazu.

Ausführlicheren Text, mehr Bild und Video sobald ich die Muße haben mich ans Notebook zu setzen.
Aktuell 34 Grad, Position: Mittelmeer, 25sm vor Patras.
mehr lesen

2020-08-17 - Anreise GR ist mal geplant und gebucht

Abfahrt am Sonntag, 06.09. Der erste Übernachtungsstop wird in Sterzing auf dem Parkplatz des dortigen EuroSpar liegen. Dort werden Camper nachts geduldet und das stellt eine gute Tagesdistanz dar. Gleichzeitig kann man von dort zu Fuß oder mit den Rad bequem in Sterzings Zentrum kommen um sich die Zeit zu vertreiben.

Von Sterzing wird es weitergehen in die ältestes, noch existierende Republik der Welt, San Marino. Nähe Rimini gelegen sind das von Sterzing aus ca. 5 Stunden Fahrt. Machbar. Dort gibt es einen wohl recht guten Campingplatz, wenn man den Bewertungen trauen darf. Ich werde berichten.  Fraglich ist aktuell ob ich dort 1 oder 2 Nächte verbringe. Von San Marino nach Bari zur Fähre sind es 577km und damit 6-7 Stunden Fahrt. Ist schon ein Schlauch. Einerseits wäre ein weiterer Zwischenstop eigentlich schon angenehm um keine Mammutstrecke fahren zu müssen, andererseits wären 2 Nächte toll um sich San Marino richtig ansehen zu können. 

Da muß ich noch etwas drauf rumdenken.

Am 09.09. um 19 Uhr legt die Fähre ab, gegen 15 Uhr sollte ich spätestens vor Ort sein. Fahrtzeit der Fähre liegt bei 16,5 Stunden. Dann Patras(GR).

Der nächste Großtrip: Griechenland 2020

Im Mai 2018 fuhr ich von München aus um die gesamte Iberische Halbinsel. Über Nordspanien nach Portugal in den Süden dem Atlantik folgend, über Gibraltar wieder zurück nach Spanien und entlang der Mittelmeerküste dort über Südfrankreich und Italien wieder nach Hause. 6800km wundervolle Länder, Leute und Erlebnisse.

 

Am 06.September 2020 starte ich dann nach Griechenland. Von München geht es erst mal nach Bari in Süditalien. Das ist ja durchaus schon mal eine heftige Strecke, rund 1400km. Am 09.09. startet Abends um 19 Uhr meine Fähre mit Camping-an-Bord Platz Richtung Patras. Von dort aus habe ich dann 20 Tage Zeit das Land und die Leute zu erkunden. Mein vorläufiges Ziel ist es in dieser Zeit über Saloniki hinaus zu kommen und über die Region Athen wieder zurück zur Fähre zu kommen. Mal sehen. Am 29.09. startet die Fähre dann von Patras zurück nach Ancona (genau zwischen Bari und Venedig) wieder mittels Camping-an-Bord. Von dort geht es dann wieder direkt nach Hause, natürlich auch wieder mit einigen Zwischenstops.

 

Durch die Fährverbindungen erspare ich mir rund 2500km durch einige Länder mit derzeit fraglichem Coronastatus. Griechenland gilt in der Coronakrise bisher und derzeit als vorbildlich. Gleichzeitig ist Camping aus diversen Gründen die mit sicherste Art des Reisens was die Infektionsgefahr angeht. Italien und Österreich sind leicht zu durchfahren, das sehe ich als äusserst problemlos. Da beide Fährverbindungen auch Camping-an-Bord Verbindungen sein werden, kann ich auch auf der Fähre die Zeit mit minimalstem Kontakt zu anderen Passagieren und Crew verbringen denn ich darf dann auf dem Oberdeck im Fahrzeug bleiben, dort schlafen, essen und wohnen wenn ich will.

 

In Griechenland selbst stellt sich die Frage nach den Übernachtungsplätzen. Da mein Fahrzeug relativ autark ist, benötige ich ca. alle 4 Tage Frischwasser und einen Gulli zum Entleeren von Grau- und Schwarzwasser. Camper sagen dazu VE, Ver- und Entsorgen. Das funktioniert beispielsweise auch an einer Tankstelle oder bei einem kurzen Besuch bei einem offiziellen Stellplatz auch ohne dort übernachte zu müssen. Gleichzeitig gibt es eine große Auswahl an meistens in direkter Küstennähe gelegenen, echten Campingplätzen mit den üblichen Funktionalitäten dort.

Ich werde also versuchen dort auch mit schönen Freistehplätzen die Region zu erkunden um nicht nur von CP zu CP zu hüpfen. Dazu bin ich aktuell natürlich stark am recherchieren um mir einen kleinen Plan zurecht zu legen. Grundsätzlich bin ich bei solchen Trips aber niemand der alles durchplant. Ein grobes Bild der örtlichen Möglichkeiten zusammen mit einer spontanen Entscheidung reicht mir hier vollkommen aus. 

 

Ich freue mich schon drauf und werde berichten.

 

 

Herzlich willkommen


Der Umzug von weidner.net und weidner-online.de hierher steht bevor.

Die IT ist ja ein weites Feld. Ich habe ja durchaus Ahnung. Von dem einen oder anderen. Aber vom Web so gut wie Null. Für mich ist das hier alles Rocketscience, auch wenn mein Blogprovider es mir eh schon so leicht wie möglich macht. Aber DNS Einträge, Domainumzüge, NIC und Admin-C Einträge… ich stelle mich an wie der erste Mensch. 
Langsam wird's aber. Dauert nicht mehr lange, dann ist die neue Seite live. Bis bald.


Seit 2 Stunden ist mein neues System online um Euch endlich wieder eine Webseite unter meiner Adresse zu zeigen. Ich arbeite mich gerade ein, alles ist neu und mir noch völlig unklar. Bitte entschuldigt daher auch den sicherlich stolpernden Start und ein Mangel an Look&Feel. Sollte sich bald ändern.

 

Was hier gezeigt wird? Alles mögliche aus dem Leben hier. Was mir gefällt, was mir nicht gefällt, was mal geschrieben werden muß, was ich los werden muß. 

 

Lieben Gruß,

Stefan