Hier ein paar aktuelle Bilder aus dem weidner.net Leben für Euch direkt aus der M24 gestreamt. Einfach drauf klicken und die restlichen Bilder ansehen!


2020-03-20 - Corona macht Homeoffice

Letzte Woche am Freitag dem 13. war eigentlich schon klar was kommen würde. Es wollte nur noch niemand wahr haben. Jetzt - eine Woche später - sitzen dann endgültig bald alle zuhause, zumindest in meiner Branche IT ist das seit dieser Woche flächendeckend umgesetzt.

Die Straßen sind leer, so wie sonst an einem Sonntag. Abends in München finden sich leere Straßen, direkt am Marienplatz. Bei 14 grad sonst Jubel-Trubel-Heiterkeit. Nix da, alles zu, leer. Es doodelt wie man hier sagt (bayerischer Ausspruch, kein schlechter Humor).

 

Beim Bäcker und Supermarkt hier halten die Leute 2m Abstand, funktioniert zumindest meistens. Gehamstert wird unnötigerweise sogar beim Metzger (Leute kaufen 2kg Aufschnitt… Hey, das kann man NICHT gut einfrieren). Auf Rückfrage erklärt die Chefin dort nur lapidar: "Sollen sie doch, uns kann man nicht leerhamstern!". Gut so, behaltet Euren Humor.

 

Ich ziehe meinen Hut vor den Mitarbeitern in Supermärkten, Tankstellen, Apotheken. Die Ärzte, ob niedergelassen oder auf Station in irgendwelchen Krankenhäusern. Gerade die Jobs die heute so schwierig werden waren vorher ja auch schon nicht einfach. Und jetzt kommt ne fette Schippe oben drauf.

Aber auch wenn Supermärkte und Amazon gerade 200% Umsatz machen, Ärzte über mangelnden Zulauf sicherlich nicht klagen können, bei anderen sieht es dafür umso düsterer aus. Freelancer, kleine Selbstständige, Laden- und Gastrobesitzer. Angestellte in präkeren Verhältnissen, aber auch reguläre Mitarbeiter in sonst erfolgreichen Branchen (IT beispielsweise) können jetzt langsam anfangen sich Sorgen zu machen. Denn obwohl beispielsweise meine Firma aktuell durch diese Krise keine Ausfälle personell oder finanziell beklagen muss, wird dieser Status nicht mehr lange vorhalten. Vertrieblich herrscht Stillstand, damit wird sich das auch bald in den Umsätzen bemerkbar machen. Da die Kosten gleich hoch bleiben werden (Mieten, Leasing, Personal), wird es bald auch höhere Kosten als Einnahmen geben und sich die Lage entsprechend verschlechtern. Bei uns wird sich das vermutlich noch im Rahmen halten, aber bei anderen wird's spannend. Da rollt auf jeden Fall eine sehr dicke Pleitewelle auf uns alle zu. 

 

Ich höre gerade auch viele Diskussionen, diese Krise wird das Land und die Leute verändern. Das glaube ich nicht. Einige Monate in der wiedergewonnen Normalität werden sich die Leute erinnern und vielleicht anders verhalten. Aber dann wird sich überall wieder der Alltag einschleichen, Geld und Egoismus werden wieder die Welt regieren. 

 

Zur Abwechslung - und vielleicht als Idee für die Zeit nach der Krise - hier ein kleiner Rückblick auf unser Wintergrillen vor wenigen Wochen. Das letzte Treffen mit unseren Freunden bevor auch hier Corona so richtig ankam und man sich anfing aus dem Weg zu gehen. 

 

Bleibt gesund.

Bleibt zu Hause.

2020-02-10 - Nach dem Sturm ist vor dem Sturm

Letztes Wochenende fällt mir im Garten doch einfach ein Baum um. Den haben wir weggeräumt. Viel Wind war damals gar nicht, aber das reichte wohl schon aus. Nix kaputt, hat sich einfach in den Garten gelegt ohne etwas zu beerdigen. 

Jetzt haben wir "Sabine", einen richtig scharfen Wind. Mal sehen was hier in der Umgebung noch alles umfällt...

2020-01-26 - Das Runde muß in's Eckige (Weihnachtsedition)

Alle Jahre wieder ist der Baum am dicken Ende zu dick für den Christbaumständer. Der kommt wegen der üblichen Baumhöhe von >3m vom Schreiner und hat keine einstellbare Öffnung für den Baum. Es muß also passend gemacht werden was passen soll. Und da es auch gut fest sitzen soll, ist die grober Version von Präzisionsarbeit gefragt. Dies läuft bei mir immer schon wie folgt ab, siehe Video.

2020-01-26 - Bitte nicht schon wieder krank!

Zu Anfang Dezember, direkt über Weihnachten bis zum Arbeitsbeginn am 07.01. und jetzt bahnt sich hier schon wieder Husten an.

Ja, ich habe von Geburt an ein schwaches Immunsystem. Aber irgendwie sehe ich um mich herum auch ständig nur kranke Freunde, Bekannte und Kollegen. Fühlt sich das nur so an, oder werden diese Infekte tatsächlich häufiger, hässlicher, hartnäckiger und langwieriger als früher? Geht es Euch auch so, daß heute eine Bronchitis mindestens 2 Wochen dauert bis man sich endlich wieder normal-fit fühlt? Das sich eine ordentliche Erkältung mit Husten gerne auch mal 10 Tage einnistet bevor man sich wieder als gesund bezeichnen will? Damit meine ich nicht wie lange ihr Euch gerne vor der Arbeit drücken würdet wenn sich eine Ausrede bietet (eben lange, oder eben nicht lange der Arbeit fern bleiben können/müssen). Damit meine ich wie ich mich fühle auf dem Weg der Besserung. Da sind die meisten nämlich schon längst wieder in der Arbeit, fühlen sich aber noch weit von "fit" entfernt. Geht mir oft genauso. Man kann ja nicht mit 'ner Erkältung 2 Wochen zuhause bleiben, denke ich. Würde ich aber gerne, denn so lange brauche ich aktuell immer mindestens bis ich den Mist wieder los bin. Oder ist das einfach das Alter? :-) 

2020-01-01 - Ein gutes Neues Jahr 2020

Ich wünsche allen zufällig hereingestolperten, Bekannten, Freunden und regelmässigen Lesern dieser Seiten ein gutes neues Jahr 2020. Hoffe ihr seid alle gut rübergerutscht, konntet gut feiern und laßt es Euch gut gehen. 

Wünsche Euch viel Erfolg bei allen Euren Plänen für 2020, Gesundheit und viel Liebe.

Herzlich willkommen


Der Umzug von weidner.net und weidner-online.de hierher steht bevor.

Die IT ist ja ein weites Feld. Ich habe ja durchaus Ahnung. Von dem einen oder anderen. Aber vom Web so gut wie Null. Für mich ist das hier alles Rocketscience, auch wenn mein Blogprovider es mir eh schon so leicht wie möglich macht. Aber DNS Einträge, Domainumzüge, NIC und Admin-C Einträge… ich stelle mich an wie der erste Mensch. 
Langsam wird's aber. Dauert nicht mehr lange, dann ist die neue Seite live. Bis bald.


Seit 2 Stunden ist mein neues System online um Euch endlich wieder eine Webseite unter meiner Adresse zu zeigen. Ich arbeite mich gerade ein, alles ist neu und mir noch völlig unklar. Bitte entschuldigt daher auch den sicherlich stolpernden Start und ein Mangel an Look&Feel. Sollte sich bald ändern.

 

Was hier gezeigt wird? Alles mögliche aus dem Leben hier. Was mir gefällt, was mir nicht gefällt, was mal geschrieben werden muß, was ich los werden muß. 

 

Lieben Gruß,

Stefan